Treppen

Die Treppe. Eigentlich ein rein funktionelles Produkt im Metallbau. Die möglichen Ausführungen hingegen sind beinahe unbegrenzt. So steht am Anfang die Wangentreppe als schnörkellose Stahltreppe und geht über die geschwungene Wendeltreppe bis hin zu speziell aufgehängten Holmtreppen und Kragarmtreppen. Über mehrere Etagen werden Treppen auch oft mit Podesten unterteilt, genaugenommen. Treppen – Podest – Treppen. Ausführliche Informationen zu Treppengeländer finden Sie unter Geländer.

Treppenbau

Der Treppenbau im Wohnhausbereich geht der Trend in Richtung Designtreppe mit den ausgefallensten Materialien. So werden für die Treppenstufen von eingeölten Zunderblechen über Riffelbleche, Chromstahlbleche nahezu jedes Metall eingesetzt. Oft kommen auch Treppenstufen aus Holz oder Stein zum Einsatz. Den Ideen sind im Treppenbau keine Grenzen gesetzt.
In Industriebauten soll die Treppe rein funktionell, robust und kostengünstig sein, sodass oftmals für eine Stahltreppe in feuerverzinkter Ausführung entschieden wird.

Stahltreppen Metalltreppen

Stahltreppen oder Metalltreppen - ob die komplette Treppe in Metall gefertigt wird oder mit anderen Materialien kombiniert, schlussendlich werden die tragenden Elemente immer in Metall ausgeführt. So werden diese Treppen auch oft Stahltreppen oder Metalltreppen genannt.

Wangentreppen

Wangentreppen gelten nachwievor als Favoriten unter den Metalltreppen. Dabei werden die seitlichen Wangen normalerweise aus Stahl gefertigt und die Trittstufe aus einem gewünschten Metall, Stein oder Holz dazwischen geschraubt. Die Stahlwangen der Wangentreppen können dank dem Laserschneiden kostengünstig und in jeder gewünschten Form produziert werden.

Holmtreppen

Bei den Holmtreppen werden die Treppenstufen nicht wie bei den Wangentreppen zwischen zwei Stahlwangen geschraubt, sondern auf Profilrohre geschraubt. Man unterscheidet dann nochmals zwischen Mittelholmtreppen und Zweiholmtreppen. Beide Varianten der Holmtreppen sehen sehr filigran aus.

Kragarmtreppen

Kragarmtreppen: Design oder Kunst? Ein jeder Treppenbauer mit Sinn für Ästhetik würde am liebsten nur noch Kragarmtreppen bauen. Bei diesen Treppen sind die Treppenstufen einzeln in die Wand eingelassen oder an der Wand befestigt. Kragarmtreppen kommen optisch fast schwerelos daher. Wenn es im modernen Treppenbau ein Designerlebnis gibt, dann sind es zweifelsohne die Kragarmetreppen.

Wendeltreppen Spindeltreppen

Wendeltreppen und Spindeltreppen kommen in den verschiedensten Gebäulichkeiten zur Anwendung. Vom Parkhaus über Industrie bis zum modernen Einfamilienhaus. Oft werden Nottreppen als Wendeltreppen konzipiert. Hinsichtlich Begehbarkeit werden Spindeltreppen oft kritisiert, jedoch hängt diese auch stark von den möglichen Abmessungen ab.

Aussentreppen Innentreppen

Natürlich muss der Ausführung, Materialwahl sowie Oberflächenbehandlung Beachtung geschenkt werden, ob es sich um Aussentreppen oder Innentreppen handelt. Aussentreppen, welche der Witterung sowie auch grobem Schuhwerk ausgesetzt sind, müssen robuster und beständiger ausgelegt werden. So werden als Trittstufen oftmals Gitterrosttritte aus verzinktem Stahl verbaut, welche kostengünstig, robust und trittsicher sind. Innentreppen können hinsichtlich Designs auch gerne unbehandelt verwendet werden. Wir verstehen Ihre Ideen und beraten Sie gerne, was die Ausführbarkeit angeht, ob Innentreppe oder Aussentreppe.

Nottreppen

Nottreppen erfüllen oft nur den einen Zweck, nämlich im Notfall die Personen möglichst schnell und unbeschadet aus dem Gebäude zu führen. Somit stehen Nottreppen gerne unbenutzt auf der Rückseite von Gebäuden. Für diesen Zweck gilt es einzig und allein eine Variante für eine günstige Treppe zu finden.

Wangentreppen
Wangentreppen
Aussentreppen
Innentreppen
Holmtreppen
Kragarmtreppen
Stahltreppen Metalltreppen